Forschung > Schwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

Der Forschungsschwerpunkt "Nachhaltige Energiesysteme" sucht nach Antworten auf die Frage, wie sich aus regenerativen Quellen eine verlässliche Energieversorgung gewährleisten lässt. [Mehr ...]

Im Forschungsschwerpunkt "Rohstoffsicherung und Ressourceneffizienz“ geht es um Wege, auf denen der Hochtechnologiestandort Deutschland in Zukunft seine Rohstoffversorgung sichern kann. [Mehr ...]

Neue Werkstoffe und ihre Verwendung stehen im Fokus des Forschungsschwerpunkts "Neuartige Materialien und Prozesse für wettbewerbsfähige Produkte". [Mehr ...]

Der Forschungsschwerpunkt "Offene cyberphysische Systeme und Simulation" beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Problemen, die die fortschreitende Vernetzung von Alltagsgegenständen und Maschinen mit sich bringt. [Mehr ...]

Die vier Forschungsschwerpunkte greifen an verschiedenen Punkten ineinander und ergänzen sich.

So wird die Energiewende nur mit neuartigen Hightech-Materialien gelingen, die Autokarosserien leichter, Solarmodule effizienter und Windkraft-Anlagen robuster machen.

Viele dieser Werkstoffe basieren auf Ressourcen, die schon heute knapp sind. Ein effizienter Umgang mit diesen Rohstoffen ist daher mehr denn je eine Zukunftsfrage, die schon bei der recyclinggerechten Produktion von Anlagen-Komponenten berücksichtigt werden muss.

Die komplexen Herstellungsprozesse erfordern eine zunehmende Vernetzung der Industrie-Produktion – ein Ansatz, der unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ bekannt geworden ist. Maschinen und Werkstücke sollen im Cyberspace miteinander kommunizieren; Herstellungsprozesse sollen so flexibler und weniger fehleranfällig werden. Cyberphysische Systeme sind zudem ein Schlüssel zur effizienteren Nutzung von Energienetzen und Verkehrswegen.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2017