Forschung > Schwerpunkte > Nachhaltige Energiesysteme

Nachhaltige Energiesysteme

Mit dem Wind gibt es ein Problem: Er weht nicht unbedingt dann, wenn man ihn braucht. Und auch die Sonne ist in unseren Breiten ein eher sporadischer Gast. Wenn aber Kernkraft und fossile Energieträger mittelfristig zu Auslaufmodellen werden sollen, benötigen wir verlässlichen Ersatz. Im Forschungsschwerpunkt „Nachhaltige Energiesysteme“ suchen Forscher der TU Clausthal nach Antworten auf die Frage, wie sich aus regenerativen Quellen eine sichere Energieversorgung gewährleisten lässt. In dem Schwerpunkt kooperieren 25 Professorinnen und Professoren aus den Bereichen Materialwissenschaften, Physikalische Technologien, Energiesystemtechnik, Verfahrenstechnik, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Im Zentrum stehen Konzepte, mit denen sich „grüner“ Überschussstrom speichern und nach Millisekunden, Stunden, Tagen oder Monaten wieder abrufen lässt. Dazu zählen beispielsweise die Speicherung von Druckluft oder Wasserstoff in unterirdischen Kavernen. Neue Geschäftsmodelle sollen derartige Szenarien auch für die Energiebranche attraktiv machen. Ziel ist es, Energieerzeugung, -nutzung und -speicherung weiter zusammenwachsen zu lassen und so die Versorgungssicherheit – trotz fluktuierender Produktionsmenge – zu erhöhen.

Koordinator des Forschungsschwerpunkts:
Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Beck
Telefon: +49-5323-72-2570 oder -8005
E-Mail: hans-peter.beck@tu-clausthal.de

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2017